3. Mannschaft: Kämpfen bis zum Ende

von Franz

 

Zu unserem letzten Punktspieltag am 24.03. ging es nochmal zum Radebeuler BV und zur SG Einheit Meißen. Diese beiden Spiele sollten also um Abstieg, Relegation oder Klassenerhalt entscheiden.

Obwohl die Mannschaften vom TSV am Wochenende viele personelle Schwierigkeiten hatten, konnten wir zum Glück in Stammbesetzung mit Philipp, Franz, Clemens, Lars, Nora und Linda antreten. Somit gute Voraussetzungen für erfolgreiche und spannende Spiele.

Vorweggenommen: Wir haben es nicht geschafft sicher ohne Relegation die Klasse zu halten.

 

Zuerst ging es in das SFZ Krokofit nach Radebeul. Nach dem erfolgreichen Hinrundensieg mit 5:3 wollten wir wieder an diese Leistung anknüpfen. Allerdings gelang es uns nicht, trotz knapper Spiele, dieses Ergebnis zu wiederholen. Los ging es mit dem 1. HD. Philipp und Clemens kamen im ersten Satz noch nicht richtig in Schwung. Zwar kamen die beiden im zweiten Satz besser ins Spiel, konnten jedoch die Gegner nicht zu einem dritten Satz zwingen. Endergebnis: 21:9,21:19. Andersherum spielten die Damen ganz groß auf und gewannen das DD souverän mit 15:21,11:21. Danach startete das 2.HD, welches mit den ersten zwei Sätzen mit jeweils 22:20 für beide Teams spannende Ballwechsel lieferte, doch durch individuelle Fehler und nachlassende Konzentration nicht den dritten Satz für sich entscheiden konnte. Leider ging noch das gemischte Doppel klar an unsere Gegner. Somit mussten es jetzt die Einzel richten. Nach dem ersten Satz im DE sah alles nach einem Sieg aus. Jedoch kam die Gegnerin besser in die Partie rein, wobei Nora dem wachsenden Druck nicht standhalten konnte und den letzten Satz mit 22:20 verlor. Von den drei HE konnten nur Lars und Franz, jeweils in knappen drei Sätzen, überzeugen.

Endstand in Radebeul: 5:3

 

Nun waren wir im Zugzwang, da Freiberg gegen Radebeul ein Unentschieden geholt hat und wir somit Punktgleich in der Tabelle standen. Zum Nachmittag standen wir der Mannschaft aus Meißen gegenüber. Im Gegensatz zur Hinrunde konnten wir dieses Wochenende überzeugen und mit zwei sicheren Punkten die Freiberger hinter uns lassen.

Gewohnter Start mit dem 1. HD und DD. Das erste HD verloren Clemens und Philipp mit 2:0 Sätzen. Anders sah es im Damendoppel aus. Zwar knapp in 2 Sätzen gewonnen aber wen interessiert es am Ende ;). Das zweite HD begann wieder schleppend, sodass Lars und Franz wieder im dritten Satz standen. Sie behielten bis zum Ende die Nerven, gewannen mit 19:21 und holten einen weiteren Punkt. Nun kamen wir zu den Einzeln. Lars konnte in seinem Einzel nicht sein Spiel aufziehen und konnte trotz starkem zweiten Satz nicht gewinnen. Im 1. HE kam es zu einem unerwarteten Ende. Ein Umknicken seines Gegners mit dem Fuß (Gute Besserung!!) holte uns glücklicherweise den nächsten Punkt zum Zwischenstand 2:3. Die nächsten Einzel von Franz und Nora wurden jeweils mit 2:0 Sätzen gewonnen bzw. verloren. Das Mix sollte nun über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Die Gegner von Clemens und Linda stellten allerdings für die beiden kein Problem dar.

Endstand in Meißen: 3:5

 

Nun heißt es: Relegation! Ein Wochenende, fünf Mannschaften, vier Punktspiele!

Der bessere kommt weiter ;)